EverQuest Next – Das Spiel

Am 16. März 1999 wurde EverQuest veröffentlicht und lud die Spieler in die Fantasywelt Norrath ein. Nach dem Urvater Ultima Online definierten Verant Interactive und Sony Online Entertainment mit EverQuest viele Grundfunktionen von modernen MMORPG. Inspiriert wurde es von es unter anderem auch von Pen & Paper Rollenspielen wie Dungeons & Dragons. Die auf Rassen und Klassen basierende Charaktererstellung ist nur ein Beispiel.
Die EverQuest Reihe
Der Nachfolger EverQuest II erschien am 8. November 2004 und trumpfte mit aufwändigen Grafiken und Animationen sowie umfangreicher Sprachausgabe auf. Durch den zeitgleichen Start mit dem Mainstream MMORPG World of Warcraft und den seinerzeit hohen Hardwareanforderungen blieb die Spieleranzahl hinter den Erwartungen zurück. Der Umstieg auf das Free-to-Play Modell beschert dem Klassiker seit 2011 eine späte Renaissance.

EverQuest Next

„Mit EverQuest Next gehen wir zurück zu unseren Wurzeln – definieren einen Raum mit dem EverQuest Erbe – und den Beginn einer neuen Ära der MMOs“
John Smedley, Präsident von Sony Online Entertainment

Vor über vierzehn Jahren setzte Sony Online Entertainment (SOE) mit EverQuest Maßstäbe für das Miteinander in Online-RollenspielenMit EverQuest Next will SOE  erneut einen Meilenstein für die Zukunft von MMORPGs setzen.

„EverQuest Next ist eine grundlegende Neubearbeitung der Charaktere, Geschichte und Orte des EverQuest Universums“
Dave Georgeson, Director of Development bei Sony Online Entertainment

Mit EverQuest Next wird Norrath komplett überarbeitet. Das Spiel ist anders als alle bekannten MMOs und bietet unter anderem die folgenden Features.

Multi-Klassierung

Es wird in EQN keine Level geben. Es wird bei Spielstart 40 unterschiedliche Klassen (oder Berufe) geben. Jede Klasse hat ihre eigenen Fähigkeiten und Waffenskills, die man sammeln und meistern muss. Diese teilen sich in mehrere Tiers (Stufen) auf. Man kann die Fähigkeiten der unterschiedlichen Klassen miteinander mischen.
Man hat jederzeit 8 Fähigkeiten, 4 Charakterfähigkeiten und 4 Waffenfähigkeiten.

Waffenfähigkeiten

Diese 4 Fähigkeiten hängen davon ab, welche Klasse Du bist und welche Waffe Du benutzt. Ein Warrior, der eine große Hellebarde benutzt, hat z.B. einen großen AoE Angriff und einen Bodenschlag, während er mit einem Einhandschwert mehr Angriffe gegen Einzelziele hat. Diese 4 Fähigkeiten ändern sich nur, wenn Du die Waffe wechselst oder zu einer komplett anderen Klasse wechselst. Du kannst Deine Waffen frei wechseln, aber Du wirst dies nicht mehr wollen, wenn Du Deine Klasse auf die Fähigkeiten eines Waffensets optimiert hast.

Charakterfähigkeiten

Diese 4 Fähigkeiten hängen nur davon ab, welche Klasse Du bist. Es gibt 4 unterschiedliche Kategorien: Offensive, Defensive, Bewegung, Unterstützung. Deine Klasse bestimmt, welche Fähigkeiten Du hast. So kann z.B. ein Warrior 2 offensive und 2 defensive Fähigkeiten haben, während ein Wizard 3 offensive und 1 bewegliche Fähigkeit hat. Diese Fähigkeiten können mit jeder anderen Charakterfähigkeit im Spiel ausgetauscht werden, sobald Du sie freigeschaltet hast. So kann z.B. jemand, der Warrior und Wizard Klasse freigeschaltet hat, die Schildschlag Fähigkeit des Krieges gegen die Teleportfähigkeit des Zauberers austauschen. Man sollte sich solche Wechsel aber schon genau überlegen. So dürfte die Teleportfähigkeit für den Krieger eine recht große Menge an Mana kosten. Er muss also vermutlich einen Teil seiner Ausrüstung entsprechend verändern, weg von Warrior und hin zu Wizard.

Zerstörbare Umgebungen

EverQuest Next setzt als erstes, modernes MMO zerstörbare Umgebungen über die gesamte Spielwelt um. Jedes Stück der Welt ist komplett zerstörbar und die Spieler können fast alles beeinflussen. Sie werden die Interaktion mit und entdecken Sie die Welt auf erstaunliche Weise, wagen sich in das tiefe Fundament unter der Oberfläche und mit leistungsfähigen Kampffähigkeiten, um klaffende Löcher in den Boden zu blasen. Der EQN Welt wird weit in den Himmel und tief in die prozedural generierten Erde durch 10.000 Jahre bekannt Überlieferung und Geschichte.

Ständiger Wandel

Spieler werden auch Möglichkeiten haben, die Welt um sich herum auf dramatische Weise permanent zu verändern. Durch das konzertierte Zusammenspiel von Spielern, Kreaturen und Nicht-Spieler-Charakteren (NPCs) können zum Beispiel Stadtmauern gebaut und zerstört, große Kriege geführt und gewonnen sowie epische Geschichten über Monate und Jahre erlebt werden.

Künstliche Intelligenz

In EverQuest Next haben NPCs spezifische Motivationen und Vorlieben, welche ihr Verhalten in differenzierter und unvorhersehbarer Weise leiten. Die Spieler werden sich in einer Welt finden, wo die NPC ihre Entscheidungen auf Basis von Grundwerten und nicht geleitet durch statische Spawn-Punkte treffen. Zum Beispiel können Orcs opportunistisch angreifen, weil sie an das Gold eines Abenteurers wollen und nicht nur, weil sich ein unvorsichtiger Held in den Angriffs-Radius bewegt.

Ein Leben mit Konsequenzen

Letztendlich wird jeder Charakter in EverQuest Next eine einzigartige Geschichte haben und nicht einem vorgegebenen Weg folgen. Stattdessen können die Spieler Abenteuer, Ruhm und Reichtum in einer sich ständig verändernden Welt suchen. Das Spiel merkt sich jede Entscheidung und Aktion der Spieler und wird organisch immer mehr Möglichkeiten anbieten, welche die Spieler gerne tun. Egal ob es sich um das Schmieden einer Rüstung, die Erkundung der Wildnis oder das Vertreiben der Goblins aus den Wäldern handelt.

EverQuest Next Landmark

Bereits in diesem Winter will Sony Online Entertainment EverQuest Next Landmark vorstellen. Dieses Feature kombiniert die leistungsstarken und intuitiven Tools mit denen SOE die komplett zerstörbare Welt von EverQuest Next erschafft. In diesem Sandbox-Spiel werden alle sozialen Funktionen bereitgestellt, welche man von einem modernen MMO erwartet. Spieler können im Vorfeld von EverQuest Next aktiv an der Gestaltung des Spiels teilnehmen.

Mehr Infos findet ihr in unserem Bereich für EverQuest Next Landmark.

Kommentare (1)

  • Paul

    |

    Glaubt wirklich wer, dass dieses Spiel je raus kommt? Die Zeit überholt doch die Idee. Mein Gefühl ist ähnlich wie bei Blizzards Titan schon vor Jahren, dass das nur eine Finte ist um den Eindruck zu erwecken, man wäre noch fit und hätte was in petto. Landmark halte ich schlicht für lächerlich. Wer dafür bezahlt… nun ja.
    Schau’n wir mal… Eine Minihoffnung habe ich ja noch im Keller.^^

    Antworten

Kommentieren